Gedanken-Archiv 2007

Gedanken am Rande...

Winterdepression oder Wintereuphorie?
Weihnachtsdepression oder Weihnachtseuphorie?

Wie können Sie von der Euphorie in die Depression driften und wie in die andere Richtung? Den Übergang schaffen, quasi die Transition, das Hinübergehen?

Durch Trance! Sie entscheiden sich einfach wo es Ihnen mehr gefällt und „checken ein“ via Trance! Wenn es Ihnen in der Depression besser gefällt vertiefen Sie sich z.B. darauf, dass früher alles besser gewesen ist, im Winter Kälte und Nebel dominieren, die Sonne sich nur spärlich zeigt, nur noch Materialismus regiert, wieder ein Jahr zu Ende geht, Sie keine wirklichen Freunde haben, etc etc.

Wollen Sie mehr sich bei der Euphorie heimisch machen, dürfen Sie sich erlauben, sich ganz auf den Augenblick einzulassen: Kalt-feuchter Nebel streicht um Ihr Gesicht, frühe Dunkelheit hüllt alles schweigend ein, heisser Glühwein pulsiert in Ihren Adern, trockener Schnee knirscht unter Ihren Füssen, die sich aufheizenden Muskeln schwitzen in den wetterfesten Kleidern, nur jetzt kann es richtig kalt sein, nur jetzt gibt es Eis und Schnee.

Entscheiden Sie selbst!

Kolumne 23.12.07

 

 

Copyright © 2007 - 2017 Dr. med. Johannes F. Disch-Schmed, Ottostrasse 4, 7000 Chur